27.08.2018 

Wir sind wieder da...

Image 2018-08-27, Baeckerei HINKEL, Neuer Laden Mittelstr, aa .jpg

... und haben eine neue Ladeneinrichtung mitgebracht. - Nach 12 Jahren stehen wir technisch wieder auf der Höhe der Zeit. Ein bischen Gewöhnungsbedürdig ist freilich die neue Kassenalage. Alles beim Alten ist wie immer unser persönlicher Kontakt mit Ihnen, dass es uns eine Freude ist. 

 


31.08.2018

Ankündigung:
Image 2018-09-16, Bäckerei HINKEL, Haus der offenen Tür, Ankuendigung, ab .jpg
 

 

Ankündigung:

Image 2019-08-04, Baeckerei HINKEL, Betriebsferien 2019, Ankuendigung 2018-06-26, aa.jpg
 

11.07.2018

Image 2018-07-11, Baeckerei HINKEL, HWBD, Lossprechung, aa.jpg

LossprechungsFeier

bei den 

Handwerksbäckern Düsseldorf (HWBD)

 

Jahrgangs Bester ist Rainer Hütten, ein Azubi Ihrer Bäckerei HINKEL. Rainers Eltern haben in Köln eine Bäckerei. Nun absolvierte er seine Ausbildung in Düsseldorf beim HINKEL. Das nennt man Partnerschaft.

 

Die Handwerksbäcker setzten auf Qualität und verbindet alte Traditionen mit modernsten Anforderungen

 

Das Bäckerhandwerk ist ein innovativer Beruf, der unter den Ansprüchen seiner Zeit immer etwas zu bieten hat.

 

Heute gilt es den Azubis, die nun losgesprochen Gesellen sind, zu gratulieren. Ihr habt etwas geschafft, das euch keiner mehr wegnehmen kann. Ihr habt gezeigt, dass ihr die Herausforderungen des Lebens angenommen habt. Als Bäcker habt ihr stets mit der Natur zu tun, das heisst, ihr seit flexibel, euch immer aktuellen Gegebenheiten zu stellen, um mit ihnen um zu gehen. Das sind Fähigkeiten, die euch zugewachsen sind, um die ihr beneidet werden könnt. 

 


19.06.2018

BROTPRÜFUNG 

Image 2018-06-19, NRZ, Brotpruefung, aa.jpg

 


 

Düsseldorf, 18.06.2018

 

"Meister.Werk.NRW 2018“

 

NRW-LEBENSMITTELHANDWERK  AUSGEZEICHNET 

 

Ursula Heinen-Esser, Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerin, zeichnet das Lebensmittelhandwerk aus: 

     „Das Lebensmittelhandwerk stärkt maßgeblich und nachhaltig den wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Mehrwert in den Regionen unseres Landes. 

     Durch regionale und kulinarische Produkte von hoher Qualität vermittelt das Lebensmittelhandwerk Identität und Heimat. Es sichert auf diesem Wege Arbeits- und Ausbildungsplätze und fördert die Zusammenarbeit innerhalb einer Region zum Aufbau stabiler Wertschöpfungsketten“.

 

Image 2018-06-18, Baeckerei HINKEL, NRW Ehrenpreis, Meister.Werk.NRW 2018, aa.jpg

Aus der Hand von Ministerin Ursula Heinen-Esser und Bernd Siebers (Landesobermeister im Bäckerhandwerk) 

nahmen Nicole Hinkel und Tochter Sophie für Ihre HINKEL Bäckerei der Brotfreunde die Auszeichnung entgegen. 

 

Ausgezeichnet wurden 76 Betriebe aus NRW für ihre besonderen Leistungen im Lebensmittelhandwerk gewürdigt. 36 Bäcker, 20 Fleischer, 8 Brauer und 12 Konditoren. Darunter von den Düsseldorfer Handwerksbäckern (HWBD) Ihre Bäckerei Josef Hinkel, ferner die Bäckerei und Konditorei Behmer und die Bäckerei Pass.

 

KRITERIEN

     Meister.Werk.NRW schaut hinter die Ladentheken in die Produktionsräume und würdigt die Arbeit, das Handwerk und die Menschen - also wie und durch wen ein Lebensmittel in handwerklicher Arbeit entsteht.

     Die durch die Auszeichnung geehrten Betriebe stellen hochwertige handwerkliche Produkte her und beachten dabei grundsätzliche Prinzipien wie beispielsweise den Einsatz von Fachkräften, eine angemessene Bezahlung, die sorgfältige Auswahl von Rohstoffen und die Verankerung in der Region. Jedes Handwerk folgt dabei noch einmal speziellen Prinzipien: Bei den Bäckerinnen und Bäckern ist dies zum Beispiel der eigene Natursauerteig, der ohne Einsatz von künstlichen Backmitteln hergestellt wird. … Es wird das Augenmerk auf regionale, ökologisch erzeugte oder Fairtrade-Zutaten gelegt.

     Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Auszeichnung ist, dass die Handwerksbetriebe selbst produzieren und alte Rezepturen pflegen, ohne sich vor neuen Produkten und Herstellungsweisen zu verschließen. Die individuelle Herstellungsweise steht für den speziellen Charakter der Produkte

Nach der Pressemitteilung des Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministeriums

 


 

05.06.2018
Image 2018-06-05, Baeckerei HINKEL, St Ursula Gymnasium, Originale Persönlichkeit, aa.jpg
 

UrkundeImage 2018-06-05, Baeckerei HINKEL, St Ursula Gymnasium, Originale Persönlichkeit, ba.jpg

Die Projektgruppe „Dsseldorfer Originale“ verleiht Herrn Bäckermeister Josef Hinken den Titel „Achtes Düsseldorfer Original“Der Inhaber dieser Urkunde hat die Prüfungen in den Fächern Originalität und „Aechtheit“, Liebe zu Düsseldorf, Karneval und Brauchtum sowie kreative Brotherstellung mit ausgezeichnetem  Erfolg bestanden.

Das Prüfungskomitee (zwei Unterschriften)

St.-Ursula-Gymnasium Düsseldorf, den 5. Juni 2018

 
Die Prüfung
Eine geschlagene Stunde stand Bäckermeister Josef Hinkel der Klasse 5 vom Ursulinen-Gymnasium Rede und Antwort.
 
Was ist überhaupt ein Original?  -  
Haben Sie als Kind Rad geschlagen?   Ja!, ich durfte das aber nicht.  -  
Wieviele Auszeichnungen haben Sie schon bekommen? Das weiss ich nicht, das ist mir eigentlcih auch egal.  -  
Was ist Ihr Lieblings-Karnevalskostüm?   Es muss immer etwas Schräges sein und jedes Jahr ein anderes, etwas, was anderes nicht machen.  -  
Was lieben Sie an Düsseldorf?   Die Internationalität, die Kunst und die Kunstakademie, den Livestyle, die Altstadt, die Kö, auch dass Düsseldorf als Landeshauptst sich gut präsentiert, im Bereich der Wirschaft sind viele DAX-Firmen in Düsseldorf angesiedelt, dazu ist Düsseldorf immer mehr eine Sportstadt.  -  
Wie alt ist Ihr ältestes Backrezept?   Ja, das stammt von meinem Urgroßvater, der 1891 in Düsseldorf angefangen hat, und sein Rezept ist das Printenrezept mit seiner geheimen Gewürzmischung, die den besonderen Geschmack gibt, der noch heute so sehr beliebt ist.  -  
Wie viele Brotsorten backen Sie am Tag?   Wir haben ja Brot, die es jeden Tag gibt, andere als Tagesspezialitäten, da kommen wir in der Woche auf etwa 80 Brotsorten. Dazu gibt es jahreszeitliche Brote da sind wir bei 120 Brotsorten und mehr. Insgesamt habe ich aber schon viel mehr Brotsorten-Rezepte gesammelt.  - 
Was wollten Sie als Kind werden?   Bäcker. - Mein Vater hat mich sonntags oft mit in die Backstube genommen, wenn er den ersten Teig für die Woche ansetzte. So bin ich schon früh in den Beruf hinein gewachsen. - Als Jugendlicher stand ich schon im Laden und sollte Kunden bedienen. Dabei galt es die Bäckerschürze und das Bäckerschiffchen (Bäckermütze) zu tragen. Das war schon echt peinlich. Aber heute laufe ich immer als Bäcker durch die Straßen. Damit werde ich erkannt. Kein Berufsstand im Anzug erhält auf der Straße oder auch bei Veranstaltung ein solches Ansehen wie jemand, der in seiner Berufskleidung erscheint und für sich seinen Beruf steht. 
 
Die Klasse 5 war ausgesprochen sehr gut vorbereitet und stellten sensationelle Fragen, die hier nicht alle wiedergegeben werden können. Am Ende wurde Bäckermeister Josef Hinkel die oben zitierte Auszeichnugn mit Urkunde verliehen.
 

 


 

 

So gut ist unser Brot im Westen!

 

Bäcker HINKEL kämpft gegen das regionale Brotsterben an...

 

      Wir kriegen's gebacken - so gut ist unser Brot im Westen!  

      WDR, 06.04.2018 Fr 21:00

Image 2018-04-06, Bäckerei Josef Hinkel, Portrait, ab.jpg

      Zur Sendung: Hier klicken.

 

Spitzenkoch Björn Freitag reist durch den Westen und findet Brot-Spezialitäten der Region in unterschiedlichsten Backstuben. 

 

In HINKEL's Backstube ist er am "Oberländer" und am "Rheinischem Schwarzbrot" interessiert. Es werden Zutaten, Teigführung und das jeweils Spezielle des Brotes vorgestellt. Der Teig braucht etwa 26 Stunden, bis das Brot in den Ofen kommt... Zudem kommt sehr viel Wasser in die Teige, sodass der Geschmack von Natur aus entsteht... Am Ende steht natürlich die Verkostung und Meisterkoch Freitag kommt ins Schwärmen.

 

Hinkel ist ein Sammler von Brotrezepten.

Die wichtigsten Rezepte stammen aus der eigenen Familien-Bäckerei, andere Rezepte, wie das des "Rheinischen Schwarzbrot" stammen von Kollegen, die ihren Betrieb aufgegeben haben. Auch Kollegen aus anderen Regionen, die bei Hinkel arbeiten, hinterlassen Rezepte ihrer Heimat, wie das "Smyrneiko" aus Griechenland oder die "Dresdener Eierschecke Blaues Wunder" aus Dresden. Auch viele Kunden bringen ihrem Bäcker Hinkel Rezepte aus ihrem Urlaub mit. 

 

Typisch für unsere Region ist das Roggenmehl, aus dem wir unsere herzhaften Brote backen, so Hinkel. Das Roggenmehl ist ein klimatisches Geschenk der Natur an unsere Heimalt. 

 


 

Image 2018-04-04, Bäckerei HINKEL, ZDF, Volle Kanne, Brot Sauerteig, aa.jpg

 

Volle Kanne  -  ZDF, 04.04.2018 Mi 09:33-09:41

Mit Ingo Nommsen (Moderation) und Bäckermeister Josef Hinkel 

 

Rund ums Brot geht es bei „Volle Kanne“ im ZDFn

es geht um das „Sauerteigbrot“, das aus Roggenmehl hergestellt wird.

 

Bäcker Hinkel:

Ein Roggenteig muss gesäuert werden, sonst bleibt das Brot tätschig und geht nicht auf.

Will man den Grundsauerteig selber züchten, so dauert das 4-5 Tage, man impft das erste Anstellgut mit einer milden Säurekultur, und dann beginnt die Natur ihr Handwerk. - Danach züchtet der Bäcker in 16 Stunden über mehrer Stufen seinen Roggenteig. In unserer Backstube ist eine der wichtigsten Stufen die, in der sich der Schaumsauer entwickelt. In dieser Stufe werden alle Stoffe vergoren, die später beim Backen zu Acrylamid werden könnten. Gleichzeitig fördert der Schaumsauer die Frischhaltung, die für den Kunden ja besonders wichtig ist. 

 

Zu Sendung + Infos: Hier klicken.

 

 

RP-online, 26.03.2018

 

Schutz vor Acrylamid im Essen

Goldene Pommes und dunkle Kruste - trotz EU-Verordnung

 
Bäckermeister Josef Hinkel im Gespräch - Hier klicken.
 

 

 

Image Berufsorientierung, 2018-01-28, Bäckerei Hinkel, Ausbildung, Bäckerhandwerk, Raymund Hinkel, ad.jpg

 


 

Image 2017-11-30, Bäckerei HINKEL, Ökoprofit, Auszeichung, aa.jpg

30.11.2017

Ihre Bäckerei HINKEL stellte sich seit eh und je den Herausforderungen ihrer Zeit.

In unseren Tagen ist es dabei besonders wichtig, der Natur / der Ökologie Rechnung zu tragen. 

Der Erfolg wurde nun durch die Stadt Düsseldorf zertifiziert.

Mehr: Hier klicken.

 


 

 

Image 2017-10-06, Baeckerei HINKEL, Kinderschutzbund, Blauer Elefant, ba.jpg

 

WIR MACHEN KINDER STARK

 

Eine Aktion des Kinderschutzbundes mit den Handwerksbäckern Düsseldorf

    Das Maskottchen ist der

„Blaue Elefant“

 

Josef Hinkel ist Schirmherr für den Kinderschutzbund, Düsseldorf.

Mehr: Hier klicken: 06.10.2017

 

 


 

Image 2017-09-15, Bäckerei HINKEL, Azubis, ab.jpg